Suche

Mediathek

MOGAT und Klimawandel

Extreme Wetterereignisse wie Hitzewellen, orkanartige Stürme, Hagelschläge, massive Schneefälle und Starkregen stellen neue Herausforderungen an Gebäudedächer und deren Dachabdichtungen.
Deshalb ist es bedeutender denn je, Planen und Bauen mit hochwertigen Materialien zahlt sich langfristig aus.
Der Film zeigt Systemlösungen für Dachabdichtungen mit Hochwertbahnen zur
Sicherheit für Generationen.

Lehrfilm Innen- und Außenecken

Bauwerke und Dächer sind immer höheren Belastungen durch Umwelt- und Klimaveränderungen ausgesetzt. Gerade das Dach ist der Teil des Gebäudes, der mehr als andere Bauteile dem Wetter ausgesetzt ist. So wichtig die Planung und fachliche Ausführung der einzelnen Abdichtungsschichten des Flachdachs sind, entscheidend für die Sicherheit der Dachabdichtung ist die Qualität der Detailausführung bezogen auf Planung, Materialauswahl und handwerkliche Erfahrung und handwerkliches Geschick.
Dieser Film aus der Praxis für die Praxis zeigt in anschaulicher Weise die einzelnen Arbeitsschritte für die Zuschnitte und die Herstellung der Eckformteile, die Verlegung von der Dampfsperre über Dämmung, 1. Abdichtungslage bis zur Oberlage.

Lehrfilm Flachdach "Abdichtung Außenecken"

Entscheidend für die Sicherheit und Langlebigkeit der Dachabdichtung ist die Qualität der Detailausführungen, bezogen auf Planung, Materialauswahl,  handwerkliche Erfahrung und Geschick.
Dieser Lehrfilm aus der Praxis für die Praxis zeigt anschaulich die einzelnen Arbeitsschritte für die Zuschnitte und die Herstellung der Eckformteile, die Verlegung der Dampfsperre, Dämmung 1. Abdichtungslage und Oberlage.

Lehrfilm Flachdach "Abdichtung Innenecken"

Entscheidend für die Sicherheit und Langlebigkeit der Dachabdichtung ist die Qualität der Detailausführungen, bezogen auf Planung, Materialauswahl, handwerkliche Erfahrung und Geschick.
Dieser Lehrfilm aus der Praxis für die Praxis zeigt anschaulich die einzelnen Arbeitsschritte für die Zuschnitte und die Herstellung der Eckformteile, die Verlegung der Dampfsperre, Dämmung 1. Abdichtungslage und Oberlage.

Detail Bewegungsfuge Typ 1 + Typ 2

Die Anordnung von Bewegungsfugen in der Dachkonstruktion richtet sich nach baukonstruktiven Erfordernissen. Sie sind in allen Schichten des Dachaufbaues auszubilden.

Detail Dachablauf

Gerade bei den Details einer Dachabdichtung ist die fachgerechte Ausführung nötig wie z.B. beim Einbau eines Dachgullys. Jede Dachfläche mit einer in das Gebäude abgeführten oder am Gebäude verlaufenden Entwässerung muss mindestens einen Ablauf und einen Notüberlauf mit freiem Abfluss über die Gebäudefassade erhalten. Planung und Bemessung erfolgen nach DIN 1986-100.

Dachrandabschluss

Um eine durchgehende Dichtigkeit des gesamten Flachdaches zu gewährleisten, und zu verhindern, dass Niederschlagswasser unkontrolliert am Dachrand herunterstürzt oder an der Fassade abläuft, müssen Dachkanten mit einem Randabschluss ausgebildet werden. In diesem Film wird die Unterlagsbahn im Kaltselbstklebeverfahren und die Oberlagsbahn im Schweissverfahren unter Berücksichtigung des Lagenversatzes aufgebracht.

Detail Lichtkuppel

Lichtkuppeln sind ein typisches Dach-Detail. Es wird empfohlen, Anschlüsse von Dachabdichtungen an Lichtkuppelaufsetzkränze durch vollständiges Eindichten des Aufsetzkranzes bis zum oberen Rand herzustellen. In unserem Beispiel werden die Bitumenbahnen abschließend mit einem Klemmprofil fixiert.

Detail Wandanschluss

Bei Dachterrassen, Balkonen oder abgesetzten Flachdächern müssen Dachabdichtungen an aufgehende Wände angeschlossen werden. Um im Übergang von waagerechten und senkrechten Bauteilen eine langfristige Dichtigkeit gegen Wind und Wetter zu gewährleisten, sind bei der Verarbeitung der Bitumenbahnen wichtige Punkte zu beachten.

Technik Gießverfahren - Bitumenverfahren im Gießverfahren

Bitumenbahnen sind das Material der Wahl, wenn es um ein dichtes Dach geht. Das Gießverfahren ist eines von mehreren Verfahren, mit denen Bitumenbahnenbahnen verarbeitet werden können. Zum Einsatz kommen hierbei Dachdichtungsbahnen oder Dachbahnen aus Bitumen. Bei der Dachabdichtung im Gießverfahren wird Heißbitumen aus der Kanne so vor die aufzuklebende Bahn gegossen, dass beim Einrollen ein Bitumenwulst auf ganzer Bahnenbreite vor der Rolle herläuft. Die Bitumenbahn wird in das flüssige Bitumen gelegt, so dass eine vollflächige Verklebung erfolgt.

Technik Kaltselbstklebeverfahren - Bitumenbahnen kalt verarbeiten

Bitumenbahnen sind das Material der Wahl, wenn es um ein dichtes Dach geht. Wenn eine Flachdach-Abdichtung mit Bitumenbahnen ohne offene Flamme erfolgen soll, kommen Kaltselbstklebebahnen zum Einsatz. Bei diesen Bahnen sind die Bitumen-Deckschichten mit einer besonderen Kaltklebefähigkeit ausgestattet. Durch Entfernen der Abziehfolie werden die Bahnen auf dem Untergrund bzw. untereinander kalt verklebt. Besonders häufig kommen Kaltselbstklebe-Bahnen in der ersten Lage zum Einsatz, als Unterlagsbahn direkt auf der Wärmedämmung.

Technik Mechanische Befestigungen von Bitumenbahnen

Bitumenbahnen sind das Material der Wahl, wenn es um ein dichtes Dach geht. Die "Mechanische Befestigung" ist eines von mehreren Verfahren, mit denen Bitumenbahnen verarbeitet werden können. Hierbei werden Dachdichtungsbahnen oder Dachbahnen aus Bitumen verwendet, die durch spezielle Trägereinlagen eine hohe Ausreißfestigkeit besitzen. Das Verfahren der mechanischen Befestigung kommt z.B. für die Abdichtung von wärmegedämmten Stahltrapezdächern bei Industriegebäuden zum Einsatz. Dabei sind unterschiedliche Nahtverschlusstechniken möglich.

Technik Schweißverfahren - Schweißen von Bitumenbahnen

Bitumenbahnen sind das Material der Wahl, wenn es um ein dichtes Dach geht. Das Schweißverfahren kommt bei der Flachdachabdichtung häufig zum Einsatz. Dabei wird die Unterseite einer Bitumenbahn mit einem Propangasbrenner erhitzt und die so angeschmolzene Bitumendeckschicht für die Verklebung der Bahn verwendet. Schweißbahnen können fast ganzjährig verarbeitet werden.