Suche

MOGAT Industriedach

Die Bauwerksabdichtung der Zukunft muss sich auf die veränderten Bedingungen und die weiter zu erwartende Klimawandlung einstellen. Ein weiterer Anstieg der durchschnittlichen Temperaturen wird auch extreme Klimaereignisse zur Folge haben. Gerade das Dach von Gebäuden, genauer gesagt die Dachabdichtung, muss auf diese Entwicklung reagieren. So ist es dringend erforderlich, den höheren Sommertemperaturen und den drohenden Belastungen durch Starkregen, Hagel und Schnee gleichermaßen Paroli zu bieten. Besonders bei den heute schon spürbar stärkeren Hagelschlägen steht die „Perforationssicherheit“ bei der Dachabdichtung an erster Stelle.
Das Abdichtungspaket über Profilblechen und Leichtdachkonstruktionen ist somit einer besonders hohen Beanspruchung ausgesetzt und bedarf deshalb einer kompetenten, fachgerechten Planung und Ausführung. Mit den richtig ausgewählten Werkstoffen - hier haben gerade Polymerbitumenbahnen ihre Bewährungsprobe bestanden - können auf Dauer Schäden und erhöhte Kosten vermieden werden.

Die Fachkräfte der MOGAT Werke unterstützen Sie sowohl in der Planungsphase, bei der Systemauswahl als auch mit Hinweisen zur Ausführung der Abdichtung. Informationen finden Sie auch auf dieser Internetseite und in den MOGAT Planungshilfen, unter anderem den Ausschreibungsdienst und CAD-Detailzeichnungen.

Industriedach / Flachdach

Vorteile der MOGAT Industriedächer:

  • Bewährtes Material
  • Keine Shattering-Effekte
  • Hohe Änderungsflexibilität
  • Umweltvertäglicher Rohstoff
  • Hohe Verträglichkeit gegenüber anderen Produkten.

MOGAT-Systemaufbau für Trapezbleche

Dampfsperre

Die Dampfsperre ist in ihrer Funktion eine sehr stark beanspruchte Schicht im Abdichtungspaket. Bei der Auswahl der Bahn für den MOGAT-Systemaufbau sind alle Kriterien und Anforderungen an eine Dampfsperre einbezogen. Die Vorzüge einer hochwertigen Bitumen-Dampfsperre sind:

  • Verlegung auch bei ungünstigen Witterungseinflüssen (Wind)
  • Je nach Jahreszeit auch als Notabdichtung verwendbar
  • Hohe Reißfestigkeit beim Begehen der Trapezbleche
  • Anschlüsse und Dachdurchdringungen können einfach ausgeführt werden
  • Hohe Dampfsperrwirkung
  • Alkaliresistente Aluminium-Einlage

Achtung: Die oft aus Kostengründen getroffene Entscheidung, die Dampfsperre wegen der Sperrwirkung durch die Profilbleche und der klimatischen Verhältnisse in den Gebäuden nicht zu verlegen, birgt eine große Gefahr. Bei einer Nutzungsänderung ist die Funktion des gesamten Dachsystems nicht mehr gewährleistet.

Wärmedämmung

Bei der Auswahl der Dämmstoffe sind eine Vielzahl von Anforderungen an das Material zu beachten:

  • Dämmstoffstärke: Die Auswahl der Dämmstoffstärke richtet sich nach den Bestimmungen der aktuellen Energie-Einsparungs-Verordnung, EnEV. Die Berechnung erfolgt durch Fachingenieure.
  • Trittfestigkeit und Biegesteifigkeit: Die über das Trapezblech verlegte Dämmung ist durch das Begehen des Daches sowie durch weitere zusätzliche Belastungen über den Tiefsicken einer großen Beanspruchung ausgesetzt. Dies erfordert den Einsatz eines in sich gefestigten Dämmstoffes. Wind- und Sogbelastungen, Schubwirkung sowie Schwingungen belasten den Dämmstoff in einem hohen Maße.
    Die MOGAT-Werke empfehlen im Systemaufbau für Trapezbleche beispielsweise den Einbau von MOGAPOR- Gefälledämmung, je nach Einsatzbereich EPS 040 DAA dm oder EPS 031 DAA dh, güteüberwacht.

Brandschutz

Ist das gesamte Dach oder sind einzelne Brandabschnitte größer als 2.500 m2, ist die Bedachung so auszubilden, dass eine Brandausbreitung innerhalb eines Brandbekämpfungsabschnitts über das Dach behindert wird.
Als Dampfsperre empfiehlt sich die MOGAT MOGAFIX KSK-D IDF, brandlastreduzierte Dampfsperre, gemäß DIN 18234 für Industriebauten mit Dachflächen > 2.500 m2, mit Spezial-Aluminium / Kombiträger.
Wichtig für die Einhaltung der Brandrichtlinie ist die Ausbildung der einzelnen Brandabschnitte.Die Industriebaurichtlinie fordert für Industriehallen in Leichtbauweise die Behinderung einer Brandausbreitung an Durchdringungen zum Beispiel mit Kiesstreifen.

Abdichtung

Die Abdichtungsschicht ist zu den bereits erwähnten Beanspruchungen aus der Unterkonstruktion auch den Belastungen der äußeren Umstände wie Witterung, Umwelteinflüsse und mechanischen Beanspruchungen ausgesetzt und sichert das Gebäude gegen eindringendes Wasser. Gerade deshalb wurden für die Abdichtung beim MOGAT-Systemaufbau hochwertige, elastische, reißfeste und widerstandsfähige Bahnen gewählt.

Stellvertretend für verschiedene Systemlösungen, stellen wir zwei Dachaufbauten vor:

MOGAT Industriedach

 

Vorteile MOGAT Industriedach
  • langlebige Abdichtung
  • Verschiebung von Sanierungszeiträumen
  • Schnelle Verlegung
  • 2% Gefälle eingebaut

Zum Komplettdach-Trapezblech Detail-Aufbau

MOGAT Industrie-Leichtdach

 

Vorteile von MOGAT Industrie-Leichtdach
  • MOGAT ALLIGATORHAUT -E AS5 - hoch beanspruchbare Kombinations-Trägereinlage
  • sichere Verarbeitung
  • Wartungswege lassen sich leicht farblich markieren

Zum Industrie-Leichtdach Detail-Aufbau