Suche

Gründach

Ein verstärktes Umweltbewusstsein hat in den letzten Jahren zu einem Umdenkungsprozess geführt. So berücksichtigen die Planer unserer Städte, aber auch die Industrie und der private Bauherr das Bedürfnis der Menschen nach mehr Natur wieder mehr, denn begrünte Dächer gestalten unsere Umwelt. Die aktuelle Diskussion um die Reduzierung von Feinstaub und die sich daraus ergebenden Konsequenzen können kurzfristig positiv beeinflusst werden.

Gründächer leisten dazu ihren Beitrag und haben positive Auswirkungen auf das Kleinklima der Umgebung. Die Atemluft wird verbessert, indem Staub- und Schadstoffe - auch Feinstaub - durch die Vegetation gebunden werden.
Grüne Dächer holen die Natur zurück und schaffen zusätzlich grünen Lebensraum für mehr Ruhe, Entspannung und Erholung. Bepflanzte Dächer leisten einen wichtigen ökologischen Beitrag für ein gesundes, angenehmes Klima.

Doch was nützt das schönste Gründach, wenn die Dachabdichtung nicht absolute Sicherheit gewährleistet? Hier sind die MOGAT-Flachdachaufbauten die sichere Basis für das MOGAT-Gründach.
Die Substratschicht mit dem Wurzelwerk speichert zudem Wasser und führt es in den Wasserkreislauf zurück. Staub wird gebunden und Lärm wird gedämmt. So entsteht eine kleine, voll funktionsfähige biologische Einheit.

Man unterscheidet zwischen zwei Arten der Dachbegrünung: Extensivbegrünung & Intensivbegrünung

Extensiv begrünte Dachflächen sind keine Gartenanlagen, die direkt genutzt werden können, sondern Begrünungen, die primär aus ökologischen und optischen Aspekten oder zum Schutz der Dachkonstruktion ausgeführt werden.

Intensiv begrünte Dachflächen sind vergleichbar mit Gärten, die eine artenreiche Pflanzenvielfalt an Stauden und höherwachsenden Gehölzen aufweisen. Hier ist alles intensiver und aufwendiger: Bepflanzung, Statische Belastung, Herstellung, Wartung und Pflege, Grünaufbau, Kosten.

MOGAT Gründach-System

GS 100

Vegetationsschicht:

  • Sedumsprossenmischung im Nasssaat-Anspritzverfahren
  • Langzeitdünger
  • Zellulose, Humus, Bodenfestiger


Substratschicht

  • Lose Schüttung aus Lava/Bims-Mischung Schütthöhe: 60 - 80 mm
  • Trenn- und Gleitfolie
  • Synthetikvlies 300 g/m2

Die Vorteile des Gründach-Systems GS 100 liegen in der hohen Flächenleistung pro Tag sowie in der Tatsache, dass dieses Dach nach dem ersten Jahr einen geringen Pflegeaufwand hat.Das Gründachsystem GS100 ist somit die wirtschaftliche Lösung bei hoher Funktionssicherheit.

Download Broschüre PDF (2,6 MB)


MOGAT Gründach-Paket

GP 60

Die Größe des Gründachs kann sich nach den vorgegeben Maßen richten. Sie können entsprechend der benötigten Quadratmeteranzahl bestellen.

  • MOGAT Trenn- und Gleitfolie PE 0,02 mm dick
  • MOGAT Vegetationsmatte EF 35 aus recyceltem FCKW-PUR-Weichschaum mit verschiedenen Düngern und Mineralien durchsetzt. Funktion: Bautenschutz, Drainage, Wasser- und Nährstoffspeicher, untere Substratschicht, Filterschicht. Wasserspeichervermögen: ca. 23 l / m². Maße: 100 x 100 x 3,5 cm.
  • MOGAT Extensivsubstrat Sackware 40 l ausreichend für eine Substrathöhe von 4 cm / m², entspricht den FLL-Richtlinien, aus mineralischen und organischen Bestandteilen. (Lieferung auch lose im Big Bag oder im Silo möglich.)
  • MOGAT Sedumsprossenmischung Bestehend aus 5 bis 10 verschiedenen Sedumsorten 50 g / m².

Weitere Produkte für Ihr Gründach, zum Beispiel Flachballenstauden, Kiesfangleisten u.a., bieten wir Ihnen gerne individuell auf Anfrage an.

Download Broschüre PDF (159 kB)


MOGAT Gründach - MOGAFLOR

Fertige extensive Dachbegrünung

Durch sein geringes Gewicht ist dieses Sedumdach für fast jede Leichtdachkonstruktion (Dachneigung 2° - 5 °) geeignet. In wassergesättigtem Zustand wird ein Gesamtgewicht von 40 bis 45 kg/m² bei gleichzeitiger Wasserspeicherung von ca. 34 l/m² erreicht.
Die schnelle Verlegung und eine bereits vollständig entwickelte Begrünung sind weitere Argumente für dieses System.

MOGAT Nylonschlingmatte XF 108:

Verlegen Sie die Drain-Matte XF 108 mit dem Vlies nach oben und klappen Sie den Überlappungsstreifen dabei aus.

MOGAT Wasserspeichermatte XF 107:

Auf Vlies oder Drain-Matte verlegen Sie die Wasserspeichermatte XF 107 lagenversetzt und ohne Überlappung. Auf diese Matte streuen Sie anschließend den organischen Fertigdünger. (Aufwandsmenge ca. 100 g / m²).

MOGAT Sedum-Matte XF 300:

Die Sedum-Matten werden dicht gestoßen möglichst versetzt verlegt. Dabei darf kein Zug ausgeübt werden, durch den die Matten gestreckt würden. Nach dem Verlegen werden die Vegetationsmatten durchdringend gewässert. Ebenso bei längeren Trockenperioden im Anschluss an die Verlegung. Achten Sie darauf, dass auch die unteren Schichten bis zur Sättigung beregnet werden.

Download Broschüre PDF (644 kB)