Suche

Waagerechte Abdichtung in oder unter Wänden

Bauteilbezogene Ausführungsempfehlungen

Bei gemauerten Außen- und Innenwänden von Gebäuden muss durch mindestens eine waagerechte Abdichtung (auch Querschnittsabdichtung genannt) die Wand gegen Feuchte in der Lagerfuge und gegen aufsteigende Feuchtigkeit geschützt werden. Diese Querschnittsabdichtung wird im Regelfall unter den Wänden und damit direkt auf der Bodenplatte angeordnet.
Für die Wahl der Abdichtungsbahnen ist die DIN 18195-4 zu beachten. Die Bahnen werden lose verlegt und bei Stößen mindestens 20 cm überdeckt. Die Stöße dürfen verklebt werden.

Norm / Lastfall

Norm DIN 18195-4

Lastfall Bodenfeuchtigkeit

Lastfall nichtstauendes Sickerwasser